Solawi steht für

 

Bei der solidarischen Landwirtschaft handelt es sich um einen Zusammenschluss von landwirtschaftlichen Betrieben oder Gärtnereien mit einer Gruppe privater Haushalte. Erzeuger und Verbraucher bilden eine Wirtschaftsgemeinschaft, welche auf die Bedürfnisse der Menschen abgestimmt ist und die natürliche Mitwelt berücksichtigt.

Auf Grundlage der geschätzten Jahreskosten der landwirtschaftlichen Erzeugung verpflichtet sich diese Gruppe, jährlich möglichst im Voraus einen festgesetzten (meist monatlichen) Betrag an den Solawi-Betrieb zu zahlen.

Hiermit wird es dem Betrieb ermöglicht, sich unabhängig von Marktzwängen einer guten landwirtschaftlichen Praxis zu widmen, den Boden fruchtbar zu erhalten und bedürfnisorientiert zu wirtschaften.

Die Abnehmenden erhalten im Gegenzug Anteile an der Ernte sowie weiterverarbeitete Erzeugnisse, sofern der SoLaWi-Betrieb diese herstellt. Der persönliche Bezug macht die gegenseitige Verantwortung bewusst. Die Verbraucher erleben, wie ihre Ernährungsentscheidung die Kulturlandschaft gestaltet, soziales Miteinander, Naturschutz und (Arten-)Vielfalt ermöglicht und so eine zukunftsfähige Landwirtschaft stattfinden kann.

Wesentlich ist also, dass eine Gruppe die Abnahme der Erzeugnisse garantiert und die Ernte bzw. alles, was notwendig ist, um diese zu erzeugen, vorfinanziert. Alle teilen sich die damit verbundene Verantwortung, das Risiko, die Kosten und die Ernte.

Quelle: www.solidarische-landwirtschaft.org

 

Was bekommt ihr bei unserer SoLaWi MUTTER ERDE für euren derzeitig monatlichen Beitrag von € 100,00

für das aktuelle Wirtschaftsjahr 2022/2023 (01.07.22 - 30.06.23) 

 

IM SOMMER 

- Tomaten

- Paprikas

- Gurken

- Auberginen 

- Zucchinis

- Kürbisse 

- Kohlrabi

- rote Beete

- gelbe Beete

- Fenchel

- Pflücksalate (wilde Rauke, Eichblatt, Lollo Rosso, Batavia, Hirschhornwegerich, Sommerportulak, Amaranth etc.)

- und natürlich unsere Kräuter als gemischte Bundware

 

IM WINTER 

- Blumenkohl

- Brokkoli

- Rosenkohl

- Weißkohl

- Rotkohl

- Porree

- Grünkohl

- Kohlrübe

- Pastinake

- Petersilienwurz

- Postelein

- Spinat

- Feldsalat

 

Das Fruchtgemüse, Kräuter und Salate wachsen in unserem Gewächshaus in Hürth-Stotzheim.

Das Freilandgemüse (verschiedene Kohlsorten, Salate) bauen wir in Nörvenich-Oberbolheim bei unserem Partnerbetrieb Heidefelder Bio an (ca 25 km von Hürth entfernt) an.

 

Die Abholung vom Gemüse findet JEDEN Freitag zwischen 15 und 19 Uhr am Gewächshaus statt. (Änderungen möglich, immer nach Absprache mit den SoLaWisten). Wir stellen KEINE Kisten zur Mitnahme zur Verfügung, sondern bitten eigene Taschen, Körbe, Tüten/Stoffbeutel etc. mitzubringen.

 

Eine Kooperation mit unserem Partnerbetrieb Heidefelder Bio ermöglicht zusätzlich ein monatliches Eier-Abo in Form einer Hühner-Patenschaft für ein Huhn namens Berta für € 12,00 pro Monat. Je nach Legeleistung entspricht das ungefähr 6 Eier pro Woche. Eine Patenschaft gilt für 1 Wirtschaftsjahr! Bei späterem Einstieg ist die Zeit dann entsprechend verkürzt.

 

Im Winter haben wir eine 3 wöchige Pause (letzte Abholung findet am 23.12.22 und die erste Abholung im neuen Jahr am 20.01.23 statt).

Eine Mithilfe ist unsererseits erwünscht, jedoch keine Pflicht! Die Mithilfe kann je nach Kompetenz ganz unterschiedlich aussehen. Was du dazu beitragen kannst, können wir in einem persönlichen Gespräch gemeinsam heraus finden.

Ab August findet jeden 1. Samstag im Monat der Mitmach-Tag statt.

 

 

Eine Erweiterung der Anteile von SoLaWi Mutter Erde ist seit 01.07.22 möglich.  Es sind noch freie Anteile verfügbar. Ein verspäteter Einstieg ist zum Monatsbeginn noch möglich. Bei Interesse melde dich gerne via E-Mail oder telefonisch.


Stand September 2022

 

 

René beim ernten auf dem Acker
René beim ernten auf dem Acker
Abholung am Gewächshaus vor Ort
Abholung am Gewächshaus vor Ort
Beispiel von der Abholung am 01.07.2022
Beispiel von der Abholung am 01.07.2022

Kisteninhalt von Juli 2022
Kisteninhalt von Juli 2022

Naturprodukte Esser 

 

GEWÄCHSHAUS -> Decksteinerstraße 167 - Hürth-Stotzheim 

 (das Gewächshaus befindet sich hinter Haus Nr. 169)

 

Wichtiger Hinweis:

BITTE NICHT VORNE BEI HAUS Nr. 167 und Nr. 169 PARKEN

sondern nach hinten bis zum "kräuterkind" Gewächshaus durchfahren!

 

 

Mobil: 0157-88058661 ( René Eßer)

Mobil: 0163 - 7716521 (Heike Karl) 

 

Mail: info@kraeuterkind.de